CDU Stadtverband Erlensee
CDU Stadtverband
23:01 Uhr | 23.10.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier!
Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?
                                     
  
Abgeordnete:
 

Heiko
Kasseckert
www.heiko-kasseckert.de
Hessischer Landtag
  
Dr. Katja
Leikert
www.katja-leikert.de
Deutscher Bundestag
  
Thomas
Mann

www.mann-europa.de
Europäisches Parlament
  
   
                                    



Programm
Drucken
CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Erlensee

Unser Programm für die Jahre 2016 bis 2021

Mit Zuversicht die Zukunft Erlensees gestalten!
 

Familie und Jugend

Mit dem Anstieg der Beschäftigungsquote und dem wachsenden Bedarf an Fachkräften ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den letzten Jahren stärker in den Vordergrund getreten.
  1. Dem Anspruch auf einen Kitaplatz und dem Ausbau der Betreuungseinrichtungen für unter Dreijährige werden weitere Betreuungsangebote für Schulkinder folgen müssen.
  2. Wir setzen uns generell für einkommensunabhängige Kitagebühren ein.
  3. Wir fordern die Errichtung von Betriebskindergärten in Kooperation mit den ansässigen Firmen.
  4. Wir wollen einen Treffpunkt für die Jugend in zentraler Lage schaffen.
Senioren und Menschen mit Behinderung

Unsere Gesellschaft wird älter und mobiler. Die Pflege von Angehörigen, die wohnortnahe Lebensmittelversorgung sowie die medizinische Versorgung sind nur einige Beispiele,  auf die Politik und Gesellschaft geeignete Antworten finden müssen.
  1. Die CDU Erlensee unterstützt Investoren bei der Schaffung eines Ärztezentrums. Die Ansiedlung weiterer Fachärzte soll damit gesichert werden.
  2. Die Senioren und Menschen mit Behinderung sollen damit die Möglichkeit haben, so eigenständig wie möglich ihr Leben zu bewältigen.
  3. Wir unterstützen die erfolgreiche Arbeit des Seniorenbeirates, der sich vor Ort permanent um alle Möglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen älterer Menschen kümmert.
Flüchtlinge

Es gehört zu unseren christdemokratischen Überzeugungen, den Menschen Schutz zu gewähren, die aufgrund politischer Verfolgung Zuflucht bei uns suchen.
  1. Ein harmonisches und respektvolles Zusammenleben der Menschen, die hier ihre Heimat haben, und derer, die zugewandert sind und nun Zuflucht suchen, kann nur gelingen, wenn all die Werte und Gesetze dieses Landes, die hier geltenden Recht und auch die Pflichten den Zuwanderern nahegebracht werden.
  2. Null Toleranz gegenüber Rassismus.
Sicherheit

Die CDU will, dass Erlensee ein sicherer Wohnort wird. Wir wollen Recht und Ordnung durchsetzen und die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger schützen. Wir wollen, dass sich unsere Bevölkerung auf Straßen und Plätzen, in Bussen oder zu Hause ohne Angst vor Kriminalität  frei bewegen kann.
  1. Wir fordern die Erhaltung und Stärkung des Erlenseer Polizeipostens, dessen Arbeit sich seit über 25 Jahren bewährt hat und der auf CDU-Initiative entstanden ist. Wir erwarten regelmäßige Fahrten von Polizeistreifen in den örtlichen sozialen Brennpunkten, damit Sicherheit auch für unsere Bürgerinnen und Bürger sichtbar wird.
  2. Wir fordern die schnellstmögliche Wiedereinführung des Freiwilligen Polizeidienstes, der die Arbeit der staatlichen Sicherheitskräfte bisher erfolgreich unterstützt hat.
Infrastruktur und Verkehr

Mit dem Abzug der Amerikaner hat in Erlensee eine neue Zeitrechnung begonnen. Für die jüngste Stadt im Main-Kinzig-Kreis bieten sich dadurch viele Entwicklungsmöglichkeiten.
  1. Die CDU-Erlensee steht für eine nachhaltige Stadtverschönerung.
  2. Wir wollen im Rahmen der Stadtverschönerung die Friedrich-Ebert-Straße in eine pulsierende Einkaufszone verwandeln.
  3. Wir fordern eine ausreichend helle Straßenbeleuchtung in den Wohngebieten und dies nach dem neusten Stand der Technik.
  4. Unser Anliegen ist ebenfalls die Schaffung von Wohnraum für Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen durch sozialen Wohnungsbau.
Gewerbe

Gezielte Entwicklung und die Ansiedlung produzierender Betriebe bieten eine ausgewogene Struktur und stärken die Krisenfestigkeit.
  1. Die Stadt sollte alle Anstrengungen unternehmen,  den Fliegerhorst durch kulturelle Angebote und Anbindung an den städtischen Nahverkehr zu beleben.
  2. Die CDU tritt dafür ein, dass auf dem Fliegerhorst auch Kleingewerbe die Möglichkeit bekommt angesiedelt zu werden.
  3. Den örtlichen Landwirten sollte die Möglichkeit gegeben werden, ihre regionalen Produkte unmittelbarer als bisher zu vermarkten.
Bildung,  Kultur und Sport

Unsere Vereine leisten einen wertvollen Beitrag für ein attraktives und pulsierendes Leben in unserer Stadt. Dort machen Kinder, Jugendliche und Erwachsene wichtige Lebenserfahrungen. Egal ob Sport, Musik, Kultur, Theater oder Natur – und Landschaftspflege,  sie alle tragen dazu bei, dass neben dem Umgang mit kaufmännischen Kennzahlen noch etwas  viel Wichtigeres  heranwächst, nämlich Menschlichkeit.
  1. Die CDU fordert den Erhalt und Ausbau der Stadtbücherei und unterstützt die Gründung eines Büchereivereins.
  2. Wir wollen  auf dem Fliegerhorstgelände ein Dokumentationszentrum errichten, das an die Geschichte und die besondere Bedeutung des Fliegerhorstes für die Region  erinnert.
  3. Die CDU-Fraktion setzt sich dafür ein, das das durch die Initiative der CDU entstandene Sportzentrum den Vereinen zur Verfügung steht.
  4. Wir fordern trotz knapper Kassen die Unterstützung unserer Vereine.
  5. Wir stehen für die Fortführung des bei den Bürgerinnen und Bürgern beliebten Wasserbüffelfestes.
  6. Die CDU setzt sich dafür ein, dass innerhalb der nächsten Legislaturperiode der Hessentag nach Erlensee kommt.
Finanzen

Die Grundlagen unseres Wohlstandes und der hohen Beschäftigung ist eine solide Finanz- und Wirtschaftspolitik. Unsere kommunale Politik muss auch künftig ein unternehmerfreundliches Klima für Investoren bieten, damit die Wirtschaft unserer Stadt weiter wachsen kann. Wir wollen zusätzliche  Anreize für Investitionen schaffen und dabei die Bedürfnisse der Menschen  nach Lebensqualität und Erholung nicht vernachlässigen.
  1. Wir werden daher keiner weiteren Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuer zustimmen.
  2. Die Baugrundstücke der Stadt sollten zu einem marktüblichen Preis veräußert werden.

Impressionen
Termine
Presseschau
 
   
0.34 sec.