CDU Stadtverband Erlensee
CDU Stadtverband
23:23 Uhr | 16.12.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier!
Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?
                                     
  
Abgeordnete:
 

Heiko
Kasseckert
www.heiko-kasseckert.de
Hessischer Landtag
  
Dr. Katja
Leikert
www.katja-leikert.de
Deutscher Bundestag
  
Thomas
Mann

www.mann-europa.de
Europäisches Parlament
  
   
                                    

Meldungen
25.09.2018, 00:00 Uhr | Übersicht | Drucken
CDU Erlensee meldet "volles Haus" bei offener Fraktionssitzung

Im vollbesetzten Fraktionszimmer der CDU Erlensee gab es am Montagabend einen konstruktiven, informativen und unterhaltsamen Abend mit Mitgliedern der CDU-Fraktion und mehreren Gästen.

CDU Erlensee
 
Zum wiederholten Male führte die CDU-Fraktion diese „offene Fraktionssitzung“ durch, um interessierten Gästen die politischen Gepflogenheiten und Abläufe vor einer Stadtverordnetenversammlung näher zu bringen, um dadurch auch gewisse Kenntnislücken zu schließen und Politikverdrossenheit abzubauen. Hierbei wurden sachgemäß erst die Tagesordnungspunkte der bevorstehenden Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, den 27. September besprochen. Der Fraktionsvorsitzende Horst Pabst erklärte hierzu die Details zu den Punkten und wie die Fraktion damit umgehen könnte.

Interessant war für die Besucher, wie sich das Abstimmungsverhalten im Rahmen der Mehrheitsverhältnisse der insgesamt 6 Parteien mit 31 Mitgliedern im Parlament darstellt. Nicht jeder Antrag (der vorher meist schon in einem Ausschuss behandelt wurde) bekommt auch automatisch die Zustimmung und umgekehrt.

So bekam am Montagabend der Antrag der Grünen-Fraktion zum Verzicht von Einwegkunststoffprodukten bei Veranstaltungen eine durchweg positive Resonanz bei der CDU. „Umweltschutz und Müllvermeidung gehen uns alle an und sollten nicht vor Parteigrenzen halt machen. Hier hätten sich viele auch einen interfraktionellen Antrag im Vorfeld gewünscht“.

Bei einem weiteren CDU-eigenen Antrag über eine Geschwindigkeitsbegrenzung im Fliegerhorst am neuen Fußballzentrum geht die CDU-Fraktion von einem konstruktiven, positiven Gesamtvotum des Erlenseer Parlamentes aus, um hier im Rahmen einer Gefahrenabwehr, die Verkehrssicherheit der Kinder und Jugendlichen an diesem Gelände zu erhalten. Der Fraktionsvorsitzende gab hierzu auch einen kleinen Einblick über die Modalitäten eines Antrages, die Einreichung, Form, Fristen im Rahmen der Geschäftsordnung des Parlamentes in Erlensee, was wiederum auf großes Interesse der Besucher stieß.

Nach dem Durchgang der einzelnen Punkte, die wiederum in verschiedenen Blickwinkeln in ihren Details diskutiert und besprochen wurden, hatten die Besucher Gelegenheit, der CDU-Fraktion ihre eigenen Fragen zu stellen. Im Laufe dieser Frage-Antwort-Diskussion ergaben sich viele interessante Themen aus Erlensee.

Einer der Hauptaugenmerke betrifft weiterhin das „Sicherheitsgefühl“, was sich z.B. in Form von Vandalismus, aber auch durch das Entstehen von „sozialen Brennpunkten“ (Erlenwäldchen), Einbruchserien, Beschaffungskriminalität und sonstigen Konfliktsituationen seinen Bann bricht. Die Meinung der CDU-Fraktion dazu dürfte bekannt sein: Sie fordert weiterhin den Freiwilligen Polizeidienst, eine Verstärkung des Ordnungsamtes oder der Polizeistation. Ein weiterer Vorschlag war die Beschaffung von Transportwagen (Schubkarren) auf Friedhöfen für Besucher, z.B. für Erde und Pflanzen, wie es in anderen Kommunen bereits erfolgreich praktiziert wird.

Als Resümee des Montagabends lässt sich ein konstruktiver Gedankenaustausch zwischen „Bürgern“ und politischen „Vertretern“ ziehen, der beiden Seiten an dieser „Schnittstelle“ mit vielen Anregungen, Ansichten und Diskussionen zu viel gegenseitigem Verständnis geholfen hat. Der Termin für die nächste offene Fraktionssitzung wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Impressionen
Termine
Presseschau
 
   
0.01 sec.